Markt Berolzheim – SV Eggelstetten 1:3

Erster Sieg im vierten Anlauf

Zum 4. Spieltag ging es für die SVE-Damen nach Markt Berolzheim. Das Spiel begann wie man sich es vorstellte, die SVE-Damen setzten den sehr schwachen Gegner unter Druck und ließen keine einzige Aktion aus dem Spiel heraus zu.
Nach mehreren guten Möglichkeiten durch Nadine Rieg und Diana Bauer, dann endlich das 1:0 in der 7. Minute durch Diana Bauer. Der Torfluch ist nach 187 Minuten beendet. Die SVE-Damen machten weiter Druck und erspielten sich weitere hochkarätige Tormöglichkeiten, doch es dauerte bis zur 16. Minute bis Steffi Stempfle auf 2:0 erhöhte. Der sehr schwache Gegener konnte sich bei ihrer Torfrau bedanken das es nur noch zu einem Treffer durch Nina Kneucker bis zur Pause kam.
In der zweiten Halbzeit passten sich die SVE-Mädels dem schwachen Spiel des Gegners an und verteilte auch noch Geschenke.
So passierte es dass Kathrin Kühling einen Abstoß ausführte und den Ball genau einer Gegenspielerin zuspielte, diese den Ball nicht einmal richtig traf und der Ball unter Kathrin Kühling zum 3:1 über die Linie kullerte. Aus dem Spiel heraus wäre Markt Berolzheim kein Treffer gelungen denn Ramona Kühling und Franziska Reißner hatten sonst ihre Gegenspielerinnen stets im Griff.
Danach passierte nichts mehr Sehenswertes.
Fazit: Endlich die ersten drei Punkte, allerdings mit der zweiten Halbzeit kann man überhaupt nicht zufrieden sein!!!!



Szene aus dem Spiel: Diana Bauer trifft zum 0:1

Gute Besserung Jessi

Die Damenmannschaft mit Ihren Verantwortlichen Jürgen Zerle und Georg Kraus wünschen ihrer Spielerin Jessica Grabowski eine “Gute Besserung”. Möge sie bald wieder gesund und munter auf dem Fussballplatz stehen.

SV Eggelstetten – DJK Workerszell 0:0

Die Null steht! – drittes 0:0 in Folge…

Zum dritten Spieltag empfingen die Damen des SVE die DJK Workerszell.
Auf Grund einiger Ausfälle musste die komplette Innenverteidigung umgestellt werden.
Dabei verdienten sich Sarah Kühling und Franziska Reißner ein Sonderlob.
Das Spiel zweier ausgeglichener Mannschaften begann mit etwas mehr Vorteilen für die
Heimmannschaft. Nach schöner Vorarbeit von Steffi Stempfle, welche Nadine Rieg bediente, scheiterte diese an der Torhüterin der Gastmannschaft.
Nach einer Ecke kam Nina Kneucker aus ca. 12m zum Abschluss, eine Gegenspielerin
konnte gerade noch abwehren.
Workerszell war stets gefährlich, sie hatten kurz darauf ebenfalls ihre erste Chance.
Dann roch es nach dem 1:0 für die SVE Damen, Nadine Rieg setzte zum Solo an,
vergab aus spitzen Winkel.
Nach der Pause musste Kathrin Kühling ihr ganzes Können aufzeigen und hielt einen
Fernschuss sensationell. Durch diesen Kracher erwachten die SVE Damen von Ihrem
Halbzeitschlaf. Kurz darauf kam der SVE durch Diana Bauer zu zwei Möglichkeiten.
Ein Freistoss aus kurzer Distanz für die Workerszellerinnen ging knapp über das Tor.
Jetzt die Beste Chance des Spieles, Nina Kneucker eroberte im Mittelfeld den Ball und spielte
Steffi Stempfle frei, es entstand eine drei zu eins Überzahlsituation, doch Steffi Stempfle vergab die einhundertprozentige Chance.
Am Ende nochmals Glück für die SVE Damen, der DJK Workerszell vergab die letzte
Möglichkeit des Spieles.
Fazit: Die Teilung der Punkte geht auf Grund des Spielverlaufes in Ordnung.
Ein großes Dankeschön an den Schiedsrichter Jonas Keppler der mit dieser
fairen Partie keine Probleme hatte.

SV Eggelstetten – Pietenfeld 0:0

Ein Remis zum Auftakt in die Hobbyrunde

Zum ersten Spiel in die neue Hobbyrunde ging es für die Damenmannschaft des SVE mit den neuen Trainern Georg Kraus und Jürgen Zerle nach Pietenfeld.

Die Damen des SVE begannen sehr nervös und gleich gab es eine riesen Chance für Pietenfeld (böse Zungen behaupten der Ball wäre drin gewesen :-). Danach kamen die SVE Damen besser ins Spiel und auch zu Chancen. Die erste Möglichkeit hatte Ruth Peinlich, die knapp am Tor vorbeischoss. Die beste Chance der SVE-Damen im ersten Durchgang hatte Steffi Stempfle, scheiterte aber am Pfosten. Pietenfeld blieb aber immer gefährlich und in der einen oder anderen Szene hatten die SVE-Damen Glück.
Im Zweiten Durchgang spielten die SVE-Damen sehr gut, so dass Pietenfeld nur noch einmal gefährlich vor das SVE Tor kam. Die SVE-Damen ihrerseits hatten mehrere große Chancen. Die Beste vergab Anja Eder völlig freistehend fünf Meter vor dem Tor. Kurz vor dem Ende hatte Diana Bauer mit einem sehenswerten Fernschuss Pech.
Mit der Leistung des zweiten Durchgangs kann man sehr zuversichtlich die weiteren Aufgaben angehen.
Aufstellung: Kathrin Kühling, Ruth Peinlich, Nina Kneucker, Ramona Kühling, Anna Ziereis, Nadine Riegg, Sarah Kühling, Steffi Stempfle, Anja Eder und Diana Bauer

Eggelstetten – Pietenfeld/Adelschlag 3 : 1 (1:1)

Eggelstetter Damen gewinnen letztes Saisonspiel

Diana Bauer erzielt Dreierpack
Das letzte Spiel der Saison für die Damen aus Eggelstetten begann relativ ausgeglichen. In der 8. und 9. Min die ersten Chancen durch Diana Bauer und Steffi Stempfle.
Mitte der ersten Hälfte kam Eggelstetten besser ins Spiel und ging durch Diana Bauer mit 1:0 in Führung, die eine flache Hereingabe von Nadine Rieg überlegt im Tor unterbrachte.
Durch eine starke Leistung und Zusammenhalt in der Abwehr ließ die Heimsieben kaum Chancen zu und schaltete die gefährlichen Spielerinnen aus Pietenfeld komplett aus.
Im Zweiten Abschnitt verpennten Eggelstetten´s Damen weiter nachzulegen. So fiel dann in der 40 Min. das Tor für Pietenfeld/Adelschlag. Ein Pass in die Tiefe der Abwehr, mit Abschluss ins Eck, und einem Torwartfehler schon stand es 1:1.
Wie aufgeweckt agierte dann die Heimsieben und kam in der 50. Min durch Diana Bauer zur 2:1 Führung. Keine fünf Minuten später erzielte wiederum Diana Bauer mit einem strammen Schuss ins Eck das erlösende 3:1.
In der letzten Spielminute machte Melanie Hurler ihren Patzer der zum 1:1 Ausgleich führte wieder gut und hielt einen Fernschuss mit einer „Weltklasse Parade“.
Aufstellung: Hurler Melanie, Kühling Ramona, Kühling Kathrin, Pollithy Stefanie, Kneucker Nina, Bauer Diana, Grabowski Jessica, Stempfle Stefanie, Rieg Nadine, Eder Anja, Reißner Franzi

SVEggelstetten – SV Straß 4:1 (2:0)

Eggelstetter Damen feiern Heimsieg

Im Vorletzten Heimspiel dominierten die Damen aus Eggelstetten über die ganze Spielzeit und ließen kaum Torchancen für die Gäste zu. In der 10. Min ein schöner Spielzug über Nina Kneucker und Nadine Rieg die dann souverän zum 1:0 abschloss. Wiederum eine schöne Kombination doch Kathi Kühling scheiterte vor dem Tor. Großer Jubel dann in der 22. Min als Steffi Stempfle die Lederkugel aus 20 Meter unhaltbar unter die Latte der Strasser Damen knallte. Die erste Halbzeit brachte noch einige Chancen für die Gäste die aber von der Eggelstetter Offensive um Diana Bauer und Anja Eder nicht genutzt wurden.
Die zweite Hälfte begann wie die erste. Nach schönem Pass von Ramona Kühling nutzte wiederum Nadine Rieg die Gelegenheit zum 3:0 für Eggelstetten. Ein Pfostenschuss in der 34. Min für Straß, einer in der 43. Min für Eggelstetten ehe dann in der 46. Min Straß zum 3:1 Treffer kam. Ein gestocher in der Abwehr beim dem der Ball dann im Tor der Eggelstetter Mädels landete. Bis kurz vor Schluss vergaben Kathi Kühling und Steffi Stempfle noch hochkarätige Möglichkeiten ehe dann Steffi Stempfle auch ihren Doppelpack zum 4:1 Endstand perfekt machte.
Durch schöne Kombinationen und einer geschlossener Leistung bei der jede Kämpfte war der Sieg auch in dieser Höhe verdient.
Aufstellung:
Melanie Hurler, Stefanie Pollithy, Nina Kneucker, Ramona Kühling, Diana Bauer, Nadine Rieg, Anja Eder, Kathi Kühling, Stefanie Stempfle, Jessy Grabowski, Franzi

Markt Berolzheim – Eggelstetten 0:2 (0:2)

Eggelstetter Damen mit Personalnot zum Sieg

Das erste Spiel im neuen Jahr und schon wieder Personalnot bei den Mädels aus Eggelstetten. Ohne Stammtorwart musste Eggelstetten mit Kathi Kühling beim Neuling der Liga antreten.
Eggelstetten bestimmte von Anfang an das Spiel und kam bereits in der 3. Min zur 1:0 Führung als Diana Bauer einen Pass von Anja Eder unhaltbar einschob. Ein Kopfball von Diana Bauer verfehlte nur knapp das Tor. 16. Min waren gespielt als Nadine Rieg einen Freistoß aus 20 Metern sehenswert zum 2:0 im Winkel unterbrachte. In der 19. Min hatte Eggelstetten schon das 3 Tor auf dem Fuß. Einen schönen Pass von der Grundlinie in den Rückraum setzte Ruth Peinlich aus 4 Metern neben das Tor. Die Erste Chance für die Heimsieben nach einem Fehler von Stefanie Pollithy doch der Schuss wurde von Kathi Kühling souverän abgewehrt. Wieder ein schöner Angriff der Eggelstetter Damen über Diana Bauer die Mustergültig für Ruth Peinlich auflegte. Aber auch diese Chance konnte Sie nicht verwerten. Die letzte Aktion der ersten Hälfte gehörte Eggelstetten. Doch diesmal scheiterte Diana Bauer an der Torfrau aus Markt Berolzheim.
In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Eggelstetten mit hohem Druck und zahlreichen Chancen. Die fleißige Diana Bauer scheiterte in der 34. Min nach einem schönen Solo wiederum an der Torfrau der Heimsieben. Nadine Rieg und Anja Eder in der 44. Min mit einer Doppelchance, aber wieder kein Tor. Nach langem Hin und Her im Mittelfeld erst in der 57 Min. die nächste und auch letzte Gelegenheit für Eggelstetten. Aber die an diesem Tag vom Pech verfolgte Ruth Peinlich scheiterte abermals kläglich an der Torfrau.
Fazit: Nach langer Spielpause gewannen Eggelstetten´s Damen verdient mit 2:0 gegen den Neuling der Liga aus Markt Berolzheim. Lediglich die Chancenverwertung gab es zu bemängeln.
Aufstellung: Kühling Kathrin, Kühling Ramona, Kneucker Nina, Bauer Diana, Peinlich Ruth, Anja Eder, Pollithy Stefanie, Rieg Nadine