SVE gewinnt das Derby spät

Kreisklasse Nord II Knappes 3:2 gegen Bäumenheim. Ein Punkt für Oberndorf. Landkreis Im Spitzenspiel der Kreisklasse Nord 2 nahm der VfB Oberndorf ein 1:1 beim SV KicklingenFristingen mit. Das Lokalderby zwischen Eggelstetten und Bäumenheim endete mit einem dramatischen 3:2 für die Heimelf. Genderkingen fuhr beim 2:0 gegen den FC PUZ einen wichtigen Sieg ein.

SV Eggelstetten – TSV Bäumenheim 3:2 (2:0)

In einem in der ersten Hälfte einseitigen Derby führte der SVE verdient mit 2:0. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre auch eine höhere Führung in Ordnung gewesen. Nach 15 Minuten schaltete Suvian El Noubi am schnellsten und vollstreckte zum 1:0. Bis zur Pause ergaben sich für die Heimelf Chancen im Fünf-Minuten-Takt, von denen Bernhard Gebhart eine zur 2:0 Führung nutzte. Nach der Pause investierten die Gäste mehr ins Spiel und kamen durch einen Flachschuss aus 20 Metern von Sebastian Rühl zum Anschluss. In der Folgezeit erhöhten die Gäste den Druck und kamen durch Tony Riedel zum Ausgleich. Jetzt spielten beide Mannschaften voll auf Sieg. Nach einem Eckball in der 88. Minute war es dann Suvian El Noubi, der zum viel umjubelten Siegtreffer für den SVE traf.

SV Eggelstetten – TSV Bäumenheim 4:0 (1:0)

Die Hausherren traten wiederum zur letzten Partie in sehr veränderter Formation an. Viele Ausfälle (15 Stück beider Teams) erschweren zur Zeit die Arbeit der Trainer. Zum Glück zeigen sich “ältere” Akteuere sehr aushilfsbereit so dass auch dieses Wochenende wieder gespielt werden konnte. Die Gäste aus Bäumenheim hatten ebenfalls mit dünner Personaldecke zu kämpfen und reisten nur mit 12 Mann an. So kam es in der ersten Hälfte zu einem ausgeglichenen Spiel mit leichtem Chancenplus auf der Heimseite. In der 35. Minute war es die aushelfende Sturmlegende vom SVE, Thomas Bügelsteiber, der zur 1:0 Führung traf. Nach der Pause konnte der SVE durch Stefan Winter auf 2:0 erhöhen. Die Bäumenheimer, dezimiert durch den Ausfall ihres Torhüters, versuchten den Anschluss zu finden. Das versuchte der SVE mit Kontern auszunutzen. Dabei war zunächst Hubert Buchart per Fuß und anschließend Deni Salku per Kopf erfolgreich. Der 4:0 Erfolg ging letzendlich in Ordnung.