Meister-Ritteressen

Meister-Ritteressen in der Welser-Kuche

Die Fussballer des SVE genehmigten sich nach einer langen und anstrengender Saison ein meisterliches Ritteressen zum Abschluß der Feierei der Meisterschaft in der Welser-Kuche.

Nach einem herzlichen Empfang durch Magd und Knecht wurden zunächst die Hände, die als Ess-Werkzeug dienten, gereinigt. Anschließend bekam jeder einen weißen Latz umgehängt bevor man dann zur Begrüssung einen Schluck Met aus dem Horn entgegen nahm. Dann begann das Mahl mit leckerem Griebenschmalz und Brot, es folgte eine Lammsuppe die aus einem Napf schlürfend zu verspeisen war, was so nicht in den Mund gelang wurde mit den Fingern besorgt. Dazwischen wurde aus Tongefäßen deftiges dunkles Bier konsumiert. Auf dem Speiseplan stand dann eine leckere Pastete gefolgt von der Hauptspeise Kräutergans mit Serviettenknödel und Blaukraut, wiederum stand nur ein Dolch zum Verzehr zur Verfügung, was ein riesen Spektakel war. Nach dieser fettigen Angelegenheit bekam jeder einen Apfelschnaps, der für ein kleines Taubheitsgefühl im Rachen sorgte. Zum Schluß gab es dann noch frittierte Apfelstücke auf Zucker Zimt. Zwischen den Runden erzählte Knecht “Kapo” zahlreiche Geschichten und Witze, versorgte alle Anwesenden mit Schnupftabak aus der Maschine und Musikant “Thomas” spielt einige alte Stücke zum Mitsingen.

Es war eine spitzen Gaudi die gegen halb zwölf endete. Die Hälfte fuhr anschliessend nach Hause der Rest vergnügte sich noch bis in die Früh in der Altstadt. Ja so sans die alten Rittersleut…