SV Egggelstetten – SV Wörnitzstein 1:1 (0:1)

Wörnitzstein trotzt dem SVE ein Remis ab

Spitzenreiter Wörnitzstein hat Verfolger Eggelstetten auf dessen Terrain ein 1:1 abgetrotzt und so seinen Zwei-Punkte-Vorsprung verteidigt. Durch einen glücklichen 3:2 Sieg in Mauren hat Brachstadt als Tabellendritter seine Aufstiegschancen gewahrt, bleibt in Lauerstellung. Dagegen lieferte der Tabellendritte FC Mertingen mit der 1:2 Niederlage die Sensation des Spieltags und muss damit seine Aufstiegsambitionen begraben.

Trainer Josef Schefstos hatte die Heimelf glänzend eingestellt. Von Anfang an marschierte der SVE, musste aber schon in der 14. Minute bei einem Konter das 0:1 durch Johann Seufert hinnehmen. Kurz danach hatte Thomas Bügelsteiber die Chance zum Ausgleich, doch Torhüter Manuel Schenkenhofer parierte den Strafstoß. Wörnitzsteins Keeper avancierte danach zum “Spieler des Tages”, brachte er doch mit seinen Paraden die SVE-Stürmer schier zur Verzweiflung. Lediglich einmal musste er den Ball aus den Maschen holen, als Jürgen Zerle in der 50. Minute nach einem langen Einwurf unhaltbar vollstreckte. Auch in der Schlussphase blieben die Hausherren spielbestimmend, doch der ersehnte Siegtreffer wollte nicht mehr fallen. Reserven: 3:4