Bayernfinale ohne Happy-End

Bayernfinale ohne Happy-End

Der SV Eggelstetten konnte beim Erdinger-Finale 2007 leider keinen Gruppensieg landen und wurde dadurch letzter in ihrer starken Gruppe. Das erste Spiel wurde gegen TSV Geiselbullach, späterer Turniersieger, bestritten und wurde mit 2:0 verloren, im zweiten Spiel stand man der SpVgg Weiden II gegenüber das wiederum mit 2:0 verloren wurde. In der letzten Begegnung ging es gegen den hochfavorisieten Jahn Regensburg, hier erspielte sich der SVE durch Hubert Buchart die Führung, stand am Ende aber mit leeren Händen da, das Match wurde mit 3:1 abgegeben. Nix desto trotz waren alle Beteiligten des SVE sehr zufrieden, man spielte gegen lauter höher klassierte Mannschaften und war dabei nicht immer das schlechtere Team. Das Glück war zudem auch nicht auf Seiten des SVE, weder im Torabschluß noch bei den Schiedsrichterentscheidungen “(Beschiss kommt auf den Tisch)”. Die Mannschaft erhielt einen Satz Aufwärm-Trikots als Preis. Nach dem Ausscheiden wurde noch ordentlich mit auswärtigen Mannschaften (TSV Oerlenbach) gefeiert.