Kino-Openair mit Zeltlager

Auch dieses Jahr war auf dem Sportgelände des SV Eggelstetten für Klein und Groß wieder etwas geboten. Zum Ferienauftakt veranstaltete die Jugendabteilung des SVE erneut ihr traditionelles Kino-Open-Air mit Zeltlager. Dabei stand für alle Beteiligten Spaß und Freude einmal mehr im Mittelpunkt. Sage und schreibe 154 Kinder und zahlreiche Eltern ließen sich von den äußeren Widrigkeiten nicht abhalten, um gemeinsam ein paar unvergessliche Stunden miteinander zu erleben. Vor allem die Kinder genossen die Abwechslung zwischen Filme schauen und miteinander zu spielen. Die Jugendabteilung bedankt sich bei allen, die zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben.

Elferkönig 2023

Elferkönig 2023 kommt aus Bäumenheim

„Arsenal Longdong“ triumphiert beim spektakulären Elfmeterschützenturnier

Eggelstetten, 28. Juli 2023 Beim diesjährigen Elfmeterschützenturnier, das sich zu einem wahren Fußballspektakel entwickelte, holte das Team „Arsenal Longdong“ aus Bäumenheim den begehrten Titel des Elferkönigs. In einem mitreißenden Wettbewerb traten 28 Mannschaften aus der Region an, um ihre Treffsicherheit vom Punkt unter Beweis zu stellen.

Die malerische Kulisse des Eggelstetter Sportplatzes bot die perfekte Bühne für das nervenaufreibende Turnier. Bei wechselhaftem Wetter zeigten die Teams eindrucksvollen Einsatz und spannende Wettkämpfe, die die Zuschauer in ihren Bann zogen.

Der Triumphator des Tages war „Arsenal Longdong“, das mit bemerkenswerter Präzision die Konkurrenz dominierte. Der Kapitän der Mannschaft, Tim Groschwitz, führte sein Team mit einer beeindruckenden Trefferquote zum Erfolg und wurde zum Helden von Bäumenheim.

Den zweiten Platz sicherte sich das Team „Selecao“, das ebenfalls mit großem Einsatz überzeugte, aber letztendlich gegen die treffsicheren Schützen aus Bäumenheim das Nachsehen hatte.

Das Team „Zu schwer für Ballet“ aus Eggelstetten konnte sich den dritten Platz sichern und zeigte dabei eindrucksvoll, dass auch sie zu den besten Elfmeterschützen der Region zählen. Der letztjährige Titelverteidiger „Die lebenden Legenden“ schied im Halbfinale aus.

Ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Turniers war zweifelsohne die gute Stimmung unter den Teilnehmern und Zuschauern. Die Atmosphäre auf den Rängen war großartig.

Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Vorstand Fußball Josef „Schefi“ Schefstos, der mit seiner souveränen und charmanten Moderation für zusätzliche Unterhaltung sorgte.

Nach dem packenden Wettkampf ließen Spieler, Fans und Organisatoren den Abend in ausgelassener Partystimmung ausklingen. Die Sieger von „Arsenal Longdong“ feierten ihren Erfolg gebührend, während die anderen Teams bereits Pläne für das nächste Jahr schmiedeten, um sich erneut der Herausforderung des Elfmeterschützenturniers zu stellen.

Die Veranstaltung bewies einmal mehr, dass der Fußball in der Region eine Herzensangelegenheit ist und die Begeisterung für den Sport Menschen aus allen Altersgruppen verbindet. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Wer wird der neue Elferkönig 2024? Danke für das tolle Event an alle die dabei waren!S

SV Eggelstetten – FC Pfaffenhofen-Untere Zusam 2:0 (1:0)

Die Heimelf ging aufgrund mehrer klarer Torchancen vor 130 Zuschauern als verdienter Sieger vom Platz. Die ersten beiden Torgelegenheiten hatten die Gäste durch Simon Stelzle, doch dieser scheiterte in am Pfosten (10.) und im direkten Duell an Torhüter Tobias Gerner. In der 41. Spielminute erzielte Felix Dirr mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern die 1:0-Führung für die Heimelf. Die zweite Halbzeit bestimmten die Einheimischen dann klar, spielten aber ihre zahlreichen Angriffe nicht sauber zu Ende oder scheiterten durch Niklas Rössle am Pfosten. Die Entscheidung fiel in der 77. Spielminute, als Felix Wanner nach schöner Vorarbeit von Bernhard Gebhart überlegt aus zehn Metern einschob. (sve)

Sieg für den Klassenerhalt

SV Eggelstetten – TSV Unterthürheim 1:0 (0:0)

Die Gäste versäumten es, im ersten Durchgang aus zahlreichen Torchancen Kapital zu schlagen. In der Auftakt-Viertelstunde scheiterten sie dreimal frei vor Torhüter Tobias Gerner. Im zweiten Durchgang setzte Benedikt Steinle in der 54. Minute eine verunglückte Flanke auf die Latte. In der 88. Minute vergab Felix Dirr die große Chance für Eggelstetten durch einen Foulelfmeter, welchen der Gäste-Keeper parierte. Nur eine Zeigerumdrehung später gelang Spielertrainer Neumann das 1:0, als er eine Kopfballverlängerung aus fünf Metern zum Siegtreffer einschob. 

BC Schretzheim – SV Eggelstetten 3:1 (1:1)

Das frühe Eigentor von Dennis Brückner glich Martin Schromm kurz vor der Pause aus: Er verwandelte einen direkten Freistoß zum wichtigen 1:1 (44.). Nach dem Wechsel wurden die Schretzheimer deutlich stärker und dominierten das Geschehen. Jonas Behringer verwandelte in der 64. Minute einen Foulelfmeter zur verdienten Führung.

Die Kleeblätter machten weiter Druck, die Entscheidung fiel zehn Minuten vor Ende, als Spielertrainer Christoph Kehrle zum 3:1 einschob. Der Heimsieg ist eine gelungene Generalprobe vor dem anstehenden Topspiel am kommenden Sonntag in Höchstädt.

Beim SVE geht eine Ära zu Ende

Eggelstetten Beim SV Eggelsttetten geht eine Ära zu Ende. Georg Kühling ist nicht mehr Vorsitzender. Das ist das Ergebnis der Jahreshauptversammlung. Dazu konnte Kühling zahlreiche Mitglieder, Ehrenmitglieder, sowie Bürgermeister Franz Moll mit einigen Gemeinderatsmitgliedern im Vereinsheim Eggelstetten begrüßen.

Bereits in seiner Begrüßung verwies der Vorsitzende auf die später stattfinden Neuwahlen des Ersten und Zweiten Vorsitzenden sowie eines neuen Beisitzers. Anschließend ließ er das vergangene Vereinsjahr Revue passieren. Einige Veranstaltungen wie Kino-Open- Air, Elfertunier, die eigenständige Bewirtung des Vereinsheimes und den Stand am Weihnachtsmarkt der Sparte Fitness wurden dabei hervorgehoben.

Anschließend gab er einen Ausblick auf die nächsten großen Projekte, wie Umbau der Kabinen im Vereinsheim und Neugestaltung des Fitnessstudios. Hier steht der SVE vor großen Herausforderungen, was finanzielle Leistung und Arbeitsleistung betrifft. Das nächste Jahr wirft mit dem 75-jährigen Vereinsjubiläum bereits seinen Schatten voraus.

Nach den Berichten der Vereinsvorstände erklärte Bürgermeister Moll den Mitgliedern noch einmal die Umbaupläne der Kabinen und des Fitnessstudios. Er bedankte sich beim Vorsitzenden sowie dem gesamten Vorstand für die gute Zusammenarbeit

Nachdem Georg Kühling bereits am Anfang seinen Rücktritt angekündigt hat, folgte nun die Neuwahl. Einstimmig wurden in ihre neue Ämter Stefan Wersinger Vorsitzender, Alexander Kühling als Zweiter Vorsitzender und Hubert Buchart als Beisitzer ohne Gegenstimme gewählt.

Nach den Ehrungen vieler langjähriger Mitglieder ergriff der scheidende Vorstand Georg Kühling noch einmal das Wort. Er bedankte sich bei allen Weggefährten seiner 30-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit in den unterschiedlichsten Funktionen beim SVE, sowie allen Gästen der Jahreshauptversammlung. Mit stehenden Ovationen für den scheidenden Vorsitzenden Georg Kühling, endete der Abend. (AZ)

Bei der Übergabe des Staffelstabs: (von links) Alexander Kühling, Georg Kühling und Stefan Wersinger. Foto: Thomas Bügelsteiber
weiterlesen...

SSV Höchstädt – SV Eggelstetten 2:1 (1:1)

Die Gäste waren beim Spitzenreiter nah dran an einem Punktgewinn. Zwar ging die zuletzt etwas aus dem Tritt geratene Heimelf Mitte des ersten Durchgangs durch Benedikt Wurm in Führung. Doch kurz vor der Pause gelang Florian Schefstos der Ausgleich für den SVE. Direkt nach Wiederbeginn nutzte Patrick Wanek einen Elfmeter, um den Favoriten wieder in Führung zu bringen. Danach blieb die Partie bis zum Schluss offen. Höchstädt musste am Ende noch eine Zehn-Minuten-Zeitstrafe überstehen, bevor der wichtige Erfolg im Aufstiegsrennen eingefahren war.

SSV Steinheim – SV Eggelstetten 0:2 (0:0)

Beim abgeschlagenen Schlusslicht gelang dem SVE ein etwas glücklicher Arbeitssieg. Nach einer torlosen ersten Hälfte – dabei parierte Eggelstettens Schlussmann Tobias Gerner einen Strafstoß – brachte Felix Wanner die Gäste unmittelbar nach Wiederbeginn in Führung. Mit dem 0:2 durch Arthur Schirner (74.) nach einem Konter war die Partie gelaufen. Für den SVE bedeutet dies den ersten Erfolg im Jahr 2023.

SV Eggelstetten – TSV Wertingen II 1:1 (1:0)

Der SVE versäumte es, in der ersten Halbzeit das Spiel für sich zu entscheiden und konnte trotz zahlreicher Torchancen nur einen Treffer erzielen. Am Ende war der Gast sogar näher am Siegtreffer als die Heimelf. Eggelstetten ging nach 18 Minuten nach schöner Vorarbeit von Daniel Hurle durch Felix Dirr, welcher den Ball aus zwei Metern über die Linie drückte, mit 1:0 in Führung. Das war auch der verdiente Pausenstand. Konnten die Gäste noch während der ersten Halbzeit keine einzige torgefährliche Aktion für sich verbuchen, so änderte sich das während der zweiten 45 Minuten. So gelang dem TSV auch folgerichtig in der 75. Minute der Ausgleich durch Johannes Bröll. Am Ende blieb es bei einer leistungsgerechten Punkteteilung.