Infoveranstaltung: ABZOCKE!

Viele Maschen der Täter funktionieren seit Jahrzehnten. Aber täglich kommen auch neue hinzu.

Das Gute: Wenn man die Art und Weise einmal durchschaut hat, kann man sich dagegen wappnen.

ln Zusammenarbeit mit der KPI Dillingen / Prävention, KHKin Andrea Grimminger lädt der SVE
am 04.07.2017 / 19.00 Uhr im Vereinsheim Eggelstetten
alle recht herzlich zu dieser lnfoveranstaltung ein.

Freitzeitcamp in Stettenhof

Großen Anklang fand auch dieses Jahr das Trainings- und Freizeitcamp auf dem Stettenhof bei Mödingen. Organisator Stefan Rieg konnte sich über 49 Anmeldungen von Kindern und Jugendlichen freuen. Unterstützt von zahlreichen Helfern aus Eggelstetten und Oberndorf hatten die Teilnehmer viel Spaß auf dem idyllisch gelegenen Hof. Grillmeister „Herry“ verwöhnte am zweiten Tag alle Kinder und Jugendliche sowie die angereisten Eltern mit seiner kulinarischen Spezialität – ein gegrilltes Spanferkel.

„Zivilcourage“ – SVE-Nachwuchs informiert sich

„Schaut nicht weg! Mischt euch ein, wenn jemand angepöbelt wird oder Hilfe braucht - kurzum zeigt Zivilcourage!“ Diesen Appell richtete Kriminalhauptkommissarin Andrea Grimminger von der Kriminalpolizeiinspektion Dillingen bei ihrer Präventionsveranstaltung zum Thema „Zivilcourage“ im Sportheim in Eggelstetten an die Nachwuchskicker des SV Eggelstetten.

Vor 30 Teilnehmern vermittelte Frau Grimminger Methoden für ein richtiges Verhalten bei kritischen und gefährlichen Situationen im Alltag, ohne sich dabei selbst zu gefährden. Im praktischen Teil durften die Jugendlichen in Kleingruppen verschiedene knifflige Situationen, die auf Bildern dargestellt waren, auf einer Skala selbst einstufen. Bei einer weiteren Gruppenübung bildeten die Jugendlichen eine Gasse. Ein auf die ausgestreckten Zeigefinger gelegter Stab, musste gemeinsam auf den Boden abgelegt werden. Mit dieser Übung sollte den Jugendlichen verdeutlicht werden, dass durch Teamarbeit Probleme gelöst werden können.

Am Schluss der Veranstaltung stellte Frau Grimminger nochmals klar, dass man in einer brenzligen Situation selbstbewusst und mutig auftreten soll, um ein Opfer aus der Gefahrenzone herauszuholen. Letztendlich sollte sich jeder den Spiegel vorhalten und die Frage stellen, welche Hilfe würde ich erwarten, wenn ich Opfer wäre?

Eggelstetten vergibt die letzte Chance

Kreisklasse Nord II Klare Heimpleite gegen Riedlingen. Aber auch ein Sieg hätte nichts genutzt. Im dramatischen Abstiegskampf gewinnt der TSV Ebermergen und feiert den Klassenerhalt. Diesmal hat es nicht sein sollen: Sechs Jahre in Folge war der SV Eggelstetten in der Relegation vertreten – mal im Aufstiegsrennen, mal im Abstiegskampf. Doch in diesem Jahr reichte es nur zu Rang drei. Der SVE hätte sein Heimspiel gegen Riedlingen gewinnen und auf einen Ausrutscher des TSV Binswangen hoffen müssen. Doch das Team von Trainer Marco Fuchs verlor 1:4, zudem gewann Binswangen. Im Abstiegskampf gelang dem TSV Ebermergen mit einem 3:0 über Genderkingen der Klassenerhalt. Am Ende waren die drei Letzten der Tabelle punktgleich. Aus ihnen wurde eine eigene Rangliste erstellt, nach dieser muss der TSV Bissingen absteigen. Der TSV Monheim verlor bei Unterringingen/ Amerdingen und konnte dem neuen Meister gratulieren.

SV Eggelstetten – SpVgg Riedlingen 1:4 (1:1)

In einem guten Kreisklassenspiel gingen die Gäste als verdienter Sieger vom Platz. Die stark ersatzgeschwächte Heimelf konnte das Spiel bis zur 68. Minute ausgeglichen gestalten, verlor aber nach dem zweiten Gegentor komplett den Spielfluss. Der SVE ging bereits mit seiner ersten Torchance durch Bernhard Gebhart in Führung, der Torjäger traf aus spitzem Winkel. Nur zehn Minuten später glich Antonio di Mieri durch einen Kopfball aus kurzer Distanz zum 1:1 aus. Nachdem beide Mannschaften nach der Halbzeit einige Gelegenheiten vergeben hatten, ging die SpVgg durch ein Eigentor mit 2:1 in Führung. Danach verlor die Heimelf total den Faden und musste durch die beiden brandgefährlichen Gästestürmer Fabian Anzenhofer und Erik Laznik noch zwei sehenswerte Gegentreffer hinnehmen. Der Sieg der Gäste war verdient, fiel am Ende aber zu hoch aus. 

Gratulation! – A-Junioren Meister

Mit einem 2:1 - Sieg beim FC Mertingen sicherten sich die A-Junioren der Spielgemeinschaft Eggelstetten/Oberndorf/Bäumenheim bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison die Meisterschaft. Durch diesen Erfolg wird die Mannschaft in der nächsten Saison in der Kreisliga spielen. Erfolgstrainer Christoph Kühling, Andreas Unsöld und Torwarttrainer Wolfgang Eberle werden die Mannschaft auch kommende Saison betreuen.

SVE verliert WahnsinnsFinale mit 5:6

TotoPokal Eggelstetten und Burgau schenken sich nichts. Kreisligist setzt sich am Ende durch. Für den SV Eggelstetten hat es wieder nicht zum Kreissieg im Toto-Pokal gereicht. In einem Spiel, das an Spannung und Höhepunkten kaum zu übertreffen war, verlor der Kreisklassist gegen den eine Liga höher spielenden TSV Burgau mit 5:6.

Das Wetter hatte keine Gnade mit den Kontrahenten gezeigt. Nur zwei Minuten bevor die Teams das nun höher gelegte Spielfeld in Eggelstetten betraten, verwandelte sich das zuvor leichte Tröpfeln in strömenden Regen. „Schade, beim Pokalfinale 2013 waren 500 Leute zu unserem Spiel gekommen aber das Wetter macht uns heute einen Strich durch die Rechnung“, sagte Eggelstettens Fußball-Vorstand Josef Schefstos. Die tapfer im Regen spielende Oberndorfer Trachtenkapelle sorgte für den musikalischen Auftakt, bevor die Teams auf den Platz kamen und die beiden Spielführer gemäß der Aktion des Bayerischen Fußball-Verbandes auf die Wichtigkeit von Organspende aufmerksam machten.
Die erste Chance hatten die Hausherren bereits nach zwei Minuten, doch Burgau konnte in höchster Not klären. Keine fünf Minuten waren gespielt, als Marc Sirch nach einem langen Passe zur Führung der Gäste vollstreckte. Der SVE zeigte sich unbeeindruckt: Benjamin Mang setzte sich an der Strafraumgrenze durch und zog zum 1:1 ab (14.) Eggelstetten drängte nun Burgau in die eigene Hälfte. Die Gäste blieben vor allem durch Konter gefährlich. In der 24. Minute gingen die Hauherren in Führung, als Daniel Nolde im Versuch zu klären den Ball über den eigenen Torwart köpfte. Beide Mannschaften hatten in der Folge ihre Möglichkeiten, wenngleich keine zwingenden. Eine echte Glanzparade zeigte SVE-Torwart Markus Becht, Patrik Merkle hatte sich durch die Abwehr gespielt und das rechte untere Toreck angepeilt. Nur eine Minute später nutzte Merkle seine Chance: Er überlupfte den herausgelaufenen Becht und besorgte damit den 2:2-Ausgleich. Nur eine Minute später stahl sich Sirch durch die Eggelstettener Abwehr und schob zum 3:2 für Burgau ein. Die Gastgeber hatten nun mit den TSV-Stürmern sichtlich ihre Probleme. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang der Ausgleich: Eine starke Flanke vom Rand der eigenen Hälfte mündete direkt vor dem Gästetor und Tobias Eubel köpfte zum 3:3 ein.

mehr...

Bericht Mitgliederversammlung

Trotz eingeschränkter Sportanlagen konnte der SVE auf ein erfolgreiches und attraktives Jahr zurückblicken.
Nach der Begrüßung der Mitglieder, des Ehrenvorstands Josef Wiedemann, der Ehrenmitglieder Josef Letzbor und Elisabeth Wiedemann, des Ehrenspielführers Alfred Fliegen, des stellvertretenden. Bürgermeister Alois Kühling mit den anwesenden Gemeinderäten und der anwesenden Vereinsvorständen, gab Georg Kühling nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder einen Rückblick auf die JHV 2016.
Im Anschluss berichtete er über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Neben dem Vereinsball, zu dem er alle Anwesenden auch für dieses Jahr einlud konnte er sowohl auf die Teilnahme an Fronleichnam und Volkstrauertag zurückblicken, als auch auf die selbst organisierten Events wie Kino-Open-Air und Trainingslager. Besondere Aufmerksamkeit galt 2016 der Sanierung des Sportplatzes. Hier gab der Vorsitzende einen Rückblick auf die bereits abgeschlossenen und auch einen Ausblick auf die noch ausstehenden Arbeiten. Insgesamt wurden bisher 706 Arbeits- sowie 66 Maschinenstunden für die Sanierung geleistet. Im Frühjahr stehen nun noch die Restarbeiten an und je nach Wetterlage ist geplant dass wir spätestens zum Beginn der neuen Saison das Hauptspielfeld wieder genutzt werden kann.

mehr...

Ehre, wem Ehre gebührt

Der Bezirk Schwaben im Bayerischen Fußball-Verband hat gemeinsam mit dem Deutschen Fußball Bund in der Rothtalhalle in Horgau ehrenamtlich tätige Vereinsmitarbeiter für ihr langjähriges Wirken ausgezeichnet. Am Ehrenamtstag des Bezirkes Schwaben, der sich in die drei Fußballkreise Allgäu, Augsburg und Donau aufteilt, stand das freiwillige Engagement im Mittelpunkt der Grußworte und Reden. Den Festvortrag hat der schwäbische Bezirkstagspräsident Jürgen Reichert gehalten. Der stellvertretende Landrat Heinz Liebert sowie Horgaus Bürgermeister Thomas Hafner beglückwünschten die Geehrten, ebenso Schwabens Fußballboss Volker Wedel. Von unserem Verein erhielt Hermann Schwarz den „Lebens Oscar“ wie diese Auszeichnung genannt wird. Sein über viele Jahre gezeigtes Engagement als Platzwart, Platzkassier und sonstiges Verdienste um unseren Verein bilden die Grundlage für diese Auszeichnung. Neben einer Urkunde und Uhr erhielt er, wie alle Ausgezeichneten samt Anhang, noch Tickets für das nächste Heimspiel des FC Augsburg.

VEAB Josef Wiedemann

Erfolgreicher Abschluss der Trainerausbildung

Mit Christoph Faidherbe hat die Jugendabteilung des SV Eggelstetten einen weiteren Trainer mit einer Trainerlizenz. Den theoretischen und praktischen Teil der Prüfung für „Trainer C - Kinder und Jugend“ hat Christoph erfolgreich abgeschlossen.
Herzlichen Glückwunsch

„Ausbildungsoffensive“ beim SV Eggelstetten

Viele Jungs träumen davon Profi-Fußballer zu werden. Doch nur für wenige erfüllt sich dieser Traum. Vor diesem Hintergrund nutzte die Jugendabteilung des SV Eggelstetten das Berufsorientierungsangebot der „Ausbildungs-Offensive Bayern“, um die eigenen Nachwuchskicker an das Thema „Ausbildung“ heranzuführen.

Die „Ausbildungs-Offensive Bayern“ ist ein Projekt der bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber und des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV). Auf Einladung des Vereins, machte ein Info-Team Station beim SV Eggelstetten. Bei einer etwas anderen Trainingseinheit informierten Trainer die B- und C-Junioren der Spielgemeinschaft Eggelstetten, Oberndorf und Bäumenheim zum Thema Ausbildungsberufe in der Metall- und Elektroindustrie. Zunächst wurden in einer Kabinenansprache die Jugendlichen sensibilisiert, frühzeitig mit der Berufswahl zu beginnen. Bei der anschließenden Trainingseinheit vermittelten die Trainer spielerisch Informationen über die verschiedenen Berufsbilder und die guten beruflichen Perspektiven in der Metall- und Elektrobranche. Dabei erhielten die Jugendlichen auch Tipps und Anregungen zur Berufswahl. Zum Schluss erfolgte noch ein Torwandschießen. Die Nachwuchskicker konnten am Ende der Veranstaltung sehr viele nützliche Informationen mit nach Hause nehmen.

Das Team der Ausbildungsoffensive Bayern vermittelte den B- und C-Junioren aus Eggelstetten, Oberndorf und Bäumenheim in einer Trainingseinheit mit Spaß und Freude die Ausbildungschancen in der Bayerischen Metall- und Elektrobranche

 


11 Artikel (2 Seiten, 10 Artikel pro Seite)